Turnierhundesport (THS)

Vor genau 30 Jahren hat der PHV Alstertal als erster Verein im Landesverband Hamburg einen Turnierhundsport-Wettkampf ausgetragen. Seitdem hat diese neue Sportart mit dem Hund viele neue Anhänger gefunden.

Sie ist bestens geeignet für Hundeführer jeden Alters und Hunde jeder Größe und Rasse. Den Turnierhundsport bezeichnet man auch als „Leichtathletik mit Hund“, er kann ausgeübt werden in den Einzeldisziplinen: Vierkampf 1 und darauf aufbauend Vierkampf 2. Dazu gehören eine Gehorsamsübung, ein Hürdenlauf, ein Slalomlauf und ein Hindernislauf. Außerdem ist es möglich, einen Geländelauf über 2000m oder 5000m und ein Hindernislauf-Turnier zu absolvieren.

Hund und Mensch starten gemeinsam und laufen – möglichst fehlerfrei – so schnell wie sie können durch das Ziel. Die Hundeführer werden in männlich und weiblich nach Altersklassen eingeteilt, sodass der Leistungsrichter eine gerechte Beurteilung vornehmen kann. Auch in Mannschaftsdisziplinen kann gestartet werden.

Der CSC (Combinations-Speed-Cup), Shorty und der QSC (Qualifikations-Speed-Cup) wird mit 3 bzw. 2 Hund-/Mensch-Teams durchgeführt, indem sie nacheinander verschiedene Hindernisse überwinden. Dieses breit gefächerte Angebot bietet ideale Möglichkeiten, sich mit dem Partner Hund sportlich zu betätigen, Spaß zu haben und fit zu bleiben.